Umbauaktion

Leider ist in dem Zeitungsartikel der WNZ am 04.06.2018 ein bisschen was schief gelaufen. Hier nun die wichtigsten Daten und Fakten:

 

Vor 2,5 Jahren startete Die Planung für den Umbau gemeinsam mit der Stadt, um den U3-Bereich kindgerecht umbauen zu können. Hier möchten wir die kindliche Entwicklung begleiten und unterstützen, denn Kinder (jeden Alters) müssen forschen, suchen und experimentieren können.


Gleichzeitig wollte unser Vermieter das Wohnhaus aus den 60ern, in dem wir den Kindergarten als Verein betreiben, für die Zukunft kernsanieren.

 

Aus diesen beiden Vorhaben wurde nun einer. Unser Vermieter tauscht die Fenster, die alte Elektrik, die Bäder werden saniert und Wände für uns eingerissen, zur Vergrößerung des U3-Bereichs.

 

Ganz nebenbei hatten wir dann noch bei einer Verlosung im November 2017 Glück: https://www.paritaet-hessen.org/ueber-uns/aktuelles/details/show-news/sparkassen-finanzgruppe-hessen-thueringen-2.html

 

Und so schloss sich jetzt an die Umbauphase noch der Ausbau des Kellers zu einem Bewegungsraum an. Wir freuen uns sehr darüber, dass dieser Bewegungsraum als echtes Bonbon zu sehen ist und wir die Arbeiten komplett über Spenden aquirieren konnten. Nicht zuletzt wegen unserem Vermieter, der die Planung, Projektierung und Ausführung des Bewegungsraumes mit übernommen hat.

 

Deshalb an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an unseren Vermieter und Architekten Herrn Stefan Drescher, an den Magistrat der Stadt Wetzlar, der die eigenen Möglichkeiten ausschöpft, um den Umbau mit zu realisieren und nicht zuletzt an unsere Eltern. Denn von alleine lässt sich ein über Jahre vollgestellter Keller nicht entrümpeln oder ein ganzer Kindergarten mal ebenso leer räumen.

 

Wir freuen uns jetzt auf die heiße Phase der Sanierung, denn unsere Kinder werden in diesen Wochen die Zeit draußen genießen und im gemieteten Gartengrundstück die Welt erkunden und somit ein kleines Sommerabenteuer erleben.

 

Vertraglich bleibt der Umbau immer noch ein Drahtseilakt für unseren Elternverein. Denn alle Investitionen haben wir aktuell mit 50% mitzutragen und haben dafür keine anderen Einnahmen als Spenden oder die Mitgliedsbeiträge unserer Eltern.

 

Falls Sie sich vorstellen können uns zu unterstützen, mit einer kleinen Spende oder auf Dauer als passives Vereinsmitglied, freuen wir uns auf Ihre Nachricht an: vorstand@rappelkiste-naunheim.de

 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Julia Flemming

1. Vorsitzende

 

05. Juni 2018